LogoMitte  

Pädagogische Gruppenarbeit mit Pferden

Pferde1Seminarinhalte:

Im Gegensatz zu herkömmlichen Fortbildungen steht hier nicht die Beziehung eines einzelnen Kindes zu seinem Pferd im Vordergrund, sondern die Beziehung von Kleingruppen aus Kindern / Jugendlichen zu jeweils einem bestimmten Pferd. Dies eröffnet Ihnen die Möglichkeit, neben den individuellen auch insbesondere die sozialen Fähigkeiten innerhalb dieser Kleingruppen gezielt zu trainieren. Durch die Anwendung spezieller Arbeitsmethoden ist dies auf verblüffend einfache und effektive Art zu erreichen.

Nachdem Sie eine Kleingruppe im Umgang mit einem Pferd anhand ausgewählter Kriterien beobachtet haben, erkennen Sie bei der folgenden Analyse die gruppendynamischen Grundmuster, nach denen ein derartiger Kontakt abläuft. Sie erlernen anschließend, wie mit einfachen Methoden übersichtliche und unfallsichere Arbeitsstrukturen geschaffen werden können, die eine gezielte und systematische pädagogische Arbeit ermöglichen.
Nun lernen Sie, wie durch spezielle Aufgabenstellungen und / oder durch gezielte Veränderung einzelner Komponenten innerhalb der Kleingruppen sowohl individuelle als auch soziale Fähigkeiten der einzelnen Gruppenmitglieder fast beliebig gesteuert werden können. Das Pferd wirkt bei all diesen Prozessen wie ein Katalysator und bedarf Ihrer Aufmerksamkeit nur noch am Rande.
Abschließend lernen Sie, wie Sie bei all dieser konzentrierten und hochpädagogischen Arbeit auch noch dafür sorgen können, daß den Kindern und Ihnen der Spaß am Reiten und der Hauch von Freiheit und Abenteuer nicht verloren gehen.
Der letzte Fortbildungsabschnitt befaßt sich -kurz und knapp- mit allgemeinen juristischen Aspekten sowie haftungs- und versicherungsrechtlichen Fragen. Des weiteren werden -nur bei Interesse- folgende Aspekte behandelt:

  • Integration von pädagogischen Reitangeboten in bestehende Einrichtungen
  • Einsatz von pädagogischen Reitangeboten in speziellen Bereichen (Gewalt-, Suchtprävention und Integrationsarbeit, ...)
  • Wo und wie man geeignete Pferde regelmäßig und preiswert geliehen bekommt, ohne sie gleich kaufen zu müssen
  • Selbständige Tätigkeit als "Mobile/r TrainerIn"
  • Reitpädagogische Weiterbildung als Wettbewerbsvorteil bei Bewerbungen


Vortrag: "Das Pferd in der pädagogischen Gruppenarbeit"

Ein 4-stündiger Vortrag mit anschliessender Diskussion.
Hier werden theoretischen Grundlagen und deren Umsetzung in didaktische und therapeutische Handlungskonzepte dargestellt.


Seminar: "Das Pferd in der pädagogischen Gruppenarbeit" (A):

  • Diese Weiterbildungsmaßnahme ist speziell für Personen ohne, bzw. mit geringen Vorkenntnissen im Umgang mit Pferden konzipiert, denn Sie entwickeln Ihre eigenen Fähigkeiten im Umgang mit Pferden auf dieselbe Art, wie Sie später diese Kenntnisse an Ihre Kinder- / Jugendgruppen weitergeben.
  • Zunächst üben Sie sich im sicheren Kontakt mit den Pferden. Wir arbeiten hierbei sowohl theoretisch als auch (überwiegend) praktisch. Die Ausbildung erfolgt je nach Bedarf individuell und / oder in Kleingruppen von 3 TeilnehmerInnen. Die Arbeit reicht von der Beobachtung typischer Verhaltensweisen von Pferden in ihrer Herde über Führ- und Gehorsamsübungen bis zum sicheren Reiten im Schritt und Trab.
  • Schließlich lernen Sie in Theorie und Praxis, wie man mit einfachen Mitteln die Eignung eines fremden Pferdes im Hinblick auf den geplanten Einsatz beurteilen kann (Gesundheit, Ausbildungsstand, Zuverlässigkeit)
  • Wahrscheinlich können Sie anschliessend noch keine Vorhandwendung reiten oder über ein hohes Hindernis springen, aber das brauchen Sie in der weiteren Ausbildung auch nicht. Sollte Sie jedoch das "Pferdefieber" packen, beraten wir Sie gerne, wie und wo Sie sich weiterbilden können.
  • Am Ende dieser Fortbildung werden Sie in der Lage sein, ohne weitere Hilfskräfte eine Gruppe von bis zu 12 Kindern unfallsicher in den Grundbegriffen des Reitens zu unterrichten und dabei ausgewählte pädagogische Ziele zu erreichen.
  • (Dauer: 5 Tage, 40 UStd)


Seminar: "Das Pferd in der pädagogischen Gruppenarbeit" (B):

  • für Personen mit guten Vorkenntnissen im Umgang mit Pferden (mind. 3 Jahre aktiv Reiten / Fahren oder 5 Jahre intensiver Umgang mit Pferden, unabhängig von Reitabzeichen oder ähnlichen Prüfungen).
  • Am Ende dieser Fortbildung werden Sie in der Lage sein, ohne weitere Hilfskräfte eine Gruppe von bis zu 12 Kindern unfallsicher in den Grundbegriffen des Reitens zu unterrichten und dabei ausgewählte pädagogische Ziele zu erreichen.
  • (Dauer: 2 Tage, 16 UStd)